Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit im HOT – Was ist das?

Offene Kinder und Jugendarbeit im HOT
Die offene Kinder- und Jugendarbeit fördert Jungen und Mädchen in ihrer individuellen Entwicklung. Unser Zielt ist es, sie in ihrem Heranwachsen zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu unterstützen. Unsere Angebote sind überwiegend Stadtteilbezogen und haben einen offenen Charakter. Das heißt, alle Kinder und Jugendlichen sind bei uns willkommen und können ihre Fähigkeiten entdecken und ihren Interessen nachgehen. Deshalb sprechen wir auch vom HOT als ein Haus der „Offenen Tür“.

Was gibt bei uns im HOT?  Schwerpunkte wie Internet, Games, abhängen und chillen  zu Wissenswertes?

Offen und freiwillig – wie ein zweites zu Hause
Im Gegensatz zur Schule, die mit vielen Regeln und einer Anwesenheitspflicht ausgestattet ist, werden unsere Angebote von Kindern und Jugendlichen freiwillig besucht. Bei uns im HOT geht es also nicht vorrangig um Betreuung, Lernhilfe und soziale Kontrolle. Im Gegenteil: Ihr dürft euch auszuprobieren, ganz ohne Leistungs- und Erfolgsdruck. Es darf also auch etwas schiefgehen.
Offene Arbeit heißt, dass wirklich jede und jeder, in ihrer und seiner Freizeit zu uns kommen und an den Angeboten teilnehmen können, unabhängig von Herkunft, sexueller Orientierung, Religion und politscher Orientierung.
Unsere pädagogischen Profis haben für euch immer ein „offenes Ohr“. Ihr könnt mit uns auch über Probleme reden die zu Hause schwierig zu besprechen sind. Ihr sollt euch wohlfühlen, aber auch lernen, euch kritisch mit Dingen auseinander zu setzen und zu diskutieren.

Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt – Eure Lebenswelt
Das HOT Schildesche ist so vielfältig wie eure Wünsche und Interessen. Eure Themen und Anliegen bestimmen unser Angebot.
Es gibt verschiedene Bereiche in denen ihr Euch aufhalten und Eure freie Zeit gestalten könnt.
Zentraler Ort ist unser Jugendcafé. Hier könnt ihr z.B. Billard, Tischtennis, Brettspiele, PS4 spielen sowie am Computer zocken. Neben dem offenen Bereich gibt es z.B. auch Tanzworkshops, Kreativ- und Kochangebote, sowie medien-, spiel- und sportpädagogische Angebote.

Ihr bestimmt mit
Partizipation (Teilhabe und Mitwirkung) ist nicht ein Teil oder eine Methode der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, sondern das zentrale Prinzip. Bei uns können Kinder und Jugendliche ihr Umfeld mitgestalten und verändern. Wir als Pädagoginnen verstehen uns daher nicht als Animateurinnen und Entertainer*innen, sondern wir bieten Euch Freiräume, Dinge auszuprobieren und aus Fehlern lernen zu können. Auch bei der Programm- oder Raumgestaltung habt ihr ein Mitspracherecht.

Kinder- und Jugendarbeit ist wichtig
Die Aufgaben der Kinder- und Jugendarbeit sind so wichtig, dass diese gesetzlich geregelt sind. Sie ist somit ein bedeutsamer Teil der professionellen Sozialen Arbeit.

(Link YouTube „Was ist offene Kinder- und Jugendarbeit“)